09 - Stadtzoll

Kontakt

, Donauwörth

Sagen Sie's weiter


1079973

Ihre Firma?

Von der Rathaustreppe nach rechts blickend ist ein Eckhaus zu sehen, der Stadtzoll, mit einem Erker, der auf einer Ritterfigur zu sitzen scheint. Dieses gotische Giebelhaus wurde 1418 erbaut. Im Erdgeschoss befand sich einst die Amtsstube des städtischen Zöllners, im 1. Stock die Stadtkanzlei, im 2. Stock die Ratstrinkstube. Unter dem Erkertürmchen kniet auf einer Konsole (links Steinmetzzeichen, rechts Jahreszahl 1524) der "Steinerne Ritter" mit Fahne und Adlerschild (ursprüngliches Wappen der Stadt ab 1193). Nach der Überlieferung handelt es sich um ein Denkmal für den Donauwörther Ratsherren Georg von Zusum, Hauptmann des Donauwörther Fähnleins von 70 Mann im "Schwabenkrieg" 1499. Er wurde wegen hervorragender Tapferkeit von Kaiser Maximilian I. durch Überreichung der Fahne des Reichs ausgezeichnet. Nach alter Ortssage soll man das "Männle" nächtlicherweise seufzen hören, wenn der Stadt Gefahr droht.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0